38 Beiträge




Neue Beiträge

Alles rund ums Campen

Pedelecs und Verwandte

Interessen und Freizeitbeschäftigungen (außer Camping)

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Di 18. Nov 2014, 14:41

Hier wird bestätigt was ich versucht habe rüber zu bringen.
https://www.youtube.com/watch?v=xf2CuxwCBU8
https://www.youtube.com/watch?v=DeyvhH-7gBQ

3.- bis 5.-Jahre ist die Gebrauchzeit eines Akkus (laut Test vom A.D.A.C). Da haben meine billigen Chinesen-Akkus ja nach 4,5Jahren ihre Arbeit zu voller Zufriedenheit erledigt.
Jetzt brauche ich Neue, (hab mal versucht den Tipp vom Peter in Viersen), leider wollen die alle nur verkaufen und nicht Reparieren. :shock:
Werde wohl mal nach China reisen müßen die können das. :smilie_tel_020:wäre da nicht die Sprachenbarriere :big_beten:

Also wenn da hier noch einer einen anderer Tipp oder Adr. im Rheinland mitteilen möchte, dann könnte ich hinfahren damit wir im Frühjahr wieder E-bicke fahren können.

Gruß Günter :smilie_pc_075:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon Peter.49 » Di 18. Nov 2014, 19:37

Hmmm....da bin ich doch enttäuscht Günter.....auf der Homepage von denen liest sich das anders... :?
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon Peter.49 » Do 11. Dez 2014, 18:51

Günter, bist Du inzwischen weiter gekommen mit dem AKKU Problem ? Kann ja nicht sein, dass nu überhaupt nix mehr passiert !!
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Do 11. Dez 2014, 19:36

Hey Peter.

Hab mich bei meheren Firmen mal Tipps reingezogen.
Klar alle wollen erst mal nur verdienen also viel Geld von einem Dummen Verbraucher haben, und doch gibt es hier und da Leute die mich von ihren Erfahrungen teil nehmen lassen, ob es hilft ist erst mal zweitrangig.
Die von dir bennante Fa.hat mir Geantwortet, ist aber für eine Reperatur oder Austausch der evtl.verbrauchten Zellen nicht sonderlich Interessiert, und wollen mir zwei neue Akkus verkaufen.
Durch Infos und hinweise aus E-Bike Foren, hab ich die Akkus 5x Leer (mit einer 24Volt75Watt Glühbirne LKW bereich)und wieder beladen und siehe da ihre leistung ist fast wieder zu 80% des Neuzustandes erreicht worden. Die Meinung andere ist, das es den langen nicht benutzen (2Monate) Zeit die Akkus einschlafen.Ich werde nicht ohne ein Erhaltunslader meine Drei Akkus am leben erhalten können, nur wo bekomme ich so ein Teil her.Anschluß und 24Volt Erhaltungs- Lader sind nicht in meiner nähe zu bekommen.
Mein befürchten ist das durch die Winterzeit also min noch mal 2Monate die Akkus wieder eingeschlafen sind.
Und ob sie dann wieder Fitt zu bekommen sind.
Ich werde mal versuchen in den Niederlanden, oder mit dem Fahräder den Akkus und die Ladegeräte nach Viersen zu fahren dort auf einem Cp für eine Woche ferien zu machen und die Akkus Repariert bekomme.
Ich hab auch noch eine Alternative im Auge gefasst, eine Firma in Berlin verspricht innerhalb einer Arbeitswoche die Akkus zu Prüfen und zu Reparieren, ich bin da nicht so begeistert da einmal der Transport und zum zweiten ob die Seriös sind :?: immerhin kostet ein Akku 280 Euro x 3. würde mich schon Ärgern wenn die dann nicht mehr da sind.
Peter :!:
Ich bringe mal so ein Akku mit am Samstag. :shock:

Gruß Günter. :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Fr 12. Dez 2014, 13:54

Danke Stevo.

Nun bin ich am überlegen ein neuer Akku kostet 280 Euro. 24Volt 10Amp.
Eine Reperatur meiner drei Akkus, kostet pro Akku 295 Euro x3 plus Transport. :smilie_frech_096:
Das ist doch nicht Normal, da wollen wieder Leute 200% verdienen. :smilie_wut_053:

In Aachen gibt es einen Elecktonickladen (Türkenladen) der alles Repariert dort sagte mann mir es wäre möglich diese Akkus vor Ort zu prüfen und evtl. nur die verbrauchten Zellen zu tauschen.
Da würde mir eine Zelle 2,80 Euro kosten plus die Arbeitsstunde.
Jetzt befinde ich mich in einer Zwickmühle was würdet ihr machen :?:


Gruß Günter :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon Peter.49 » Fr 12. Dez 2014, 15:08

Moin Günter,
also....erst mal versteh ich die Preise nicht. Wie kann man Werbung für günstige Reparaturen machen und dann ist ein neuer Akku genauso teuer. Das ist mir zu hoch ! Warum im Türkenladen nun eine Zelle nur 2,80 € kostet, ist mir ebenso schleierhaft. Das macht mich sehr misstrauisch. Stell Dir vor, die bauen Dir das tatsächlich für den Preis ein, was kostet der Umbau ? Die defekten Zellen ausbauen ( entlöten, trennen ), die neuen einbauen. Das kostet doch auch. Aber selbst, wenn das auch noch günstig sein sollte, was bauen Dir die da ein ? Irgendeinen Taschenlampenakku oder was ? Also, ich bin ja echt für " günstig " zu haben, aber dem Braten trau ich nicht. Elektrik ist ein schwieriges Thema....sehr schwierig. Die Komponenten müssen zusammen passen. Da kann man nicht irgendwas verlöten und aufs Christkind hoffen. Als Laie sage ich : Finger weg. Abzocke ist eine Sache....das mag ich auch nicht. Aber in diesem Fall kann ich den Preis nicht nachvollziehen.
Was den Erhaltungslader angeht, so habe ich mich mal umgesehen. Da muss man ja erst einmal wissen was das für ein AKKU-TYP ist. Man kann ja nicht mit jedem Ladegerät jeden AKKU aufladen. Festgestellt habe ich außerdem, das Angebot an 24 V Ladern ist so üppig nicht.....und......die Preise haben mich erschreckt.
Obwohl ich kein E-Bike Kenner bin und davon wenig Ahnung habe, ist aber eines klar : Akkus MÜSSEN gepflegt werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Ich habe Lehrgeld bezahlt, weil ich das nicht so ernst genommen habe. Jetzt pflege ich die Akkus wie ein Baby....und es lohnt sich ! Ich selber besitze nur ein Akkuladegerät für kleine Zellen bis 9 V Block-Akkus. Das Teil war sauteuer, pflegt zyklisch, entlädt und lädt. Eine refreshing Funktion macht den Akku wieder fit. Hat sich aber gelohnt, die Biester ( und ich habe ohne Ende davon ) halten sagenhaft lange. So einen Erhaltungslader zu kaufen wird sich allemal für solch teure Akkus wie beim E-Bike rechnen.
Übrigens : Meine kleinen Mignon Zellen lade ich in der Ladeschale vom Telefon auf. Ist Dir mal aufgefallen wie lange diese Telefonakkus halten ? Das kommt nur von der permanenten Ladung. Für mich der beste und einfachste Beweis, dass das ungemein wichtig ist. Diese Zellen wechsele ich immer dann, wenn die anderen leer sind.
Im Moment würde ich mit dem fortfahren was Du schon gemacht hast : Entladen und laden. Ist zwar lästig, aber vielleicht kriegst Du sie ja wieder hin.
Und dann gucken wir alle mal wie wir helfen können, ist ja noch Zeit bis zum Frühling.... ;)
Hugh.....der Laie hat gesprochen....jetzt sind die Fachleute dran :)
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Fr 12. Dez 2014, 16:28

Ja Peter ich weiß ja das ich hier in guten Händen bin. :mrgreen:

Das mit den 2,80Euro ist pro Zelle dieser Preis fragen auch alle anderen, nur wechseln die "alle" aus und der Türkenladen eben nur die Defeckten.
http://www.modellbaufuchs.de/pedelec-e- ... itung.html
Das ist Neuland für viele Fahrradhändler und Kunden da möchte jeder sich eine goldene Nase verdienen.
Zb;
http://www.ebay.de/itm/Fahrrad-Akku-24- ... 3ce46072a9
https://www.liontecshop.de/shop/fahrrad ... AikU8P8HAQ

Da kannste 10 Fachgeschäfte anklicken, dann haste zehn verschiedene und erheblich unterschiede im Preis für das gleiche Teil.

Wie du schon richtig schreibst im Moment brennt es nicht, und bis mitte Februar hab ich eine Lösung zu finden.
Bin ja gerne bereit Geld in den Akkus zu investieren, aber überm Tisch ziehen können diese Haluncken andere.

Günter Bild

Schau mal das versteh ich auch nicht,dort steht 36Volt Akku kann anstelle eines 24Volt Akkus verwendet werden. :smilie_verl_050:
http://www.amazon.de/Fahrradakku-Ersatz ... se_p_img_2
Die Elecktronick und das Licht (LED) sind 24Volt. :smilie_denk_49:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon Peter.49 » Fr 12. Dez 2014, 18:15

Ja, das hab ich auch schon mal gelesen.....verstehen kann ich das aber auch nicht.... :(
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Di 20. Jan 2015, 20:43

Peter.49 hat geschrieben:Günter, bist Du inzwischen weiter gekommen mit dem AKKU Problem ? Kann ja nicht sein, dass nu überhaupt nix mehr passiert !!


Ja alles wird Juuth.

Meine Akkus werden Repariert in Viersen
Indem ich den Herschaften wohl genug Genervt habe werden die Akkus mit neuen Zellen bestückt, Uff :big_beten:


Zuerst wurden nur immer neue Akkus angeboten mit dem Argument Neue sind Preiswerter als eine Reperatur.
Ich glaube das in dem Werk in Viersen keine große Interesse an zwei E-Bike Akku Reperaturen gewesen ist.
Nach ein paar Mail's und anschließenden hinfahren bekamm ich dann wieder die lapidare Außsage eine Rep. lohnt nicht.
Der Kostenvorschlag wurde jedesmal nur vom Außtausch der Akkus also neue gemacht 250 Euro 24Volt "10Amp."
Nachdem ich versucht habe denn Leuten klar zu machen das im Internett diese Akkus bereits zu 179 Euro angeboten werden ich aber nicht bereit bin solche Akkus zu kaufen da kein Producktionsdatum vermerkt ist.Und diese Teile ja schon mehere Jahre im Lager liegen können.Da habe ich wohl einen wunden Punkt getroffen.
Dann war ich diese Reacktion müde, und habe ein intensives Telephongespräch geführt,und schau mal da,.. es geht doch.
Ein sehr Detailierter Kostenvorschlag mit 8 Möglichkeiten der Bestückung von Zellen sind auf einmal doch möglich.

Yeah :smilie_happy_011:
Hier der Orginal Wortlaut
Wir können Ihnen folgende Reperaturen mit Kapazitätenerhöhung anbieten;

24Volt;
12Ah=234,90 Euro
14Ah=259,05 Euro
16Ah =283,20 Euro
18Ah=307,35 Euro
20Ah=331,50 Euro
23Ah=408,78 Euro
26Ah=448,63 Euro
29Ah=488,48 Euro

Entschieden habe ich die 14Ah und warte jetzt auf die Fertigstellung.
Dann werde ich euch mal weiter Berichten.

Gruß Günter :mrgreen:

Ach ja für alle die es interessiert;
Nach Prüffung ihre E-Bike Akkus wurde festgestellt das alle Zellen aufgebläht und Kapazitätenarm sind. Alle Zellen müssten komplett getauscht werden.

Diese Art von Akkus haben eine Lebensdauer von 3 bis 5 Jahren je nach Gebrauch.

Ist ja Prima dann haben die billigen China Akkus. Bj 2010. doch sehr gut gehalten.
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Pedelecs und Verwandte

Beitragvon korando 03 » Di 27. Jan 2015, 14:12

So es geht weiter, mit dem probl. E-Bike Akkus.

Bekomme gerade eine E-mail. der Fa. GTE in Viersen.

Seht geehrter Herr ..........


ich bitte die Mail betreff Vorkasse zu entschuldigen.

Diese habe ich Ihnen irrtümlich zugeschickt.



Ihre reparierten Akku‘s sind ab sofort, 27.01.15 abholbereit.



Den Rechnungsbetrag von 2 x € 308,27 = € 616,54 zahlen Sie bitte

in bar (max. 100-Euro-Scheine)

oder per EC-Karte.

KEINE Kreditkartenzahlung möglich!

Bitte beachten Sie die Abholzeiten:


montags-donnerstags 8.15 h bis 12°° h

und 13°° h bis 15.30h



freitags durchgehend ab 8.15 h bis 13.30 h


Mit freundlichen Grüßen
Ihr GTE Service Team


Yeahh..... Yeahhh...... :smilie_happy_011: ... Die haben es kappiert ich bin von den Socken. :big_applaus:

Also Donnerstag fahren wir unsere Akkus in Viersen zurück holen

Wow!!!!!!!!!!! wenn die immer so sind,..... verstehe ich, .. warum es Bergab geht in dem Buisnes in Germany. :smilie_frech_096:

Da versucht mann den ganzen Dienstagmorgen anzurufen, und bekommt immer wieder die Herrliche Antwort;
Bitte rufen sie zu unsere Öffnungszeiten an.
11h45 dann Yeahhh. :smilie_happy_011: Da ist ja doch einer an der Telephonzentrale. :smilie_op_009:

Mit der Lapidaren Antwort..... OH..... da haben wir vergessen die Zentralle frei zu stellen Heute morgen.

Also wenn ich das in unseren damaligen Betrieb gemacht hätte,.. wäre eine Abmahnung unterwegs gewesen.



Günter :mrgreen:
Zuletzt geändert von korando 03 am So 8. Mär 2015, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

VorherigeNächste

Zurück zu Hobbies

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron