56 Beiträge




Neue Beiträge

Alles rund ums Campen

Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Alle Themen quer Beet

Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter.49 » Mi 11. Nov 2015, 00:15

Pedelecs sind relativ neu und eine fantastische Fahrhilfe. Irgendwann werden sie auch zum Kultfahrzeug.
Saxonetten oder andere 2-Räder mit Hilfsmotor sind bereits Kult. Und.....erleben zur Zeit einen Boom. Ohne Helm ( oh Schreck ), auf dem Radweg, ein preiswertes Versicherungskennzeichen, ein Mini Tank mit Sprit.....und.....ein schnurrendes leises Motörchen. Schon fährt man bequem ( und faul ) mit gut 20 km/h durch die Welt. Eine Pulle mit 1ltr. Reservesprit in der Satteltasche bringt einen auch wieder an die heimische Haustüre. Ja ja, das ist Unsportlichkeit pur.....aber eben bequem.....und Kult. Wenn andere den Roller bei leerem Tank schieben müssen, kann man mit der Saxonette immer noch klassisch radeln. Ist übrigens auch nicht mühsamer als mit Hund plus Korb von insgesamt 11kg Gewicht auf einem normalen Rad. Ok, ein wenig müffeln sie ( Gemisch ), aber bei 80 ccm schlägt das Teil jeden Rasenmäher im Garten im Hinblick auf Emissionen um Längen und die Modellflugzeuge sind auch keine Konkurrenz. Also haken wir das Thema mal ab. Die Konstruktion ist einfach und schlicht, kaum ein Geheimnis für die Wartung oder den Tausch von Ersatzteilen. Obwohl ich zwei linke Hände habe und null Erfahrung....ich glaube....das krieg ich hin. Ersatzteile sind reichlich vorhanden und ein sehr ordentliches Rad kostet so um die 500,- €. Warum also nicht den Sprung in die komplette Faulheit wagen und beim Kult und Spaßfahren mitmachen. Das schlechte sportliche Gewissen kann man ja mit einem Dreh beruhigen : Benzinhahn zu.....und ohne Hilfe weiter fahren. Ja....ich interessiere mich für eine Saxonette, werde mir eine zulegen und bei schönem Wetter cool und entspannt meine Kilometerchen als Ausflug machen. Fein geputzt, blitzeblank in schwarz oder grün fahre ich auf leisen Gummis in die Welt. ODER.....ich radel mit Muskelkraft zum Ziel und lass mich zurück vom Mini-Motörchen nach Hause tragen. Ein freundlicher Klaps auf den Sattel.....und die Saxonette hat Ruhepause.
Bis zum nächsten unsportlichen Ausflug mit zufriedenem Grinsen im Gesicht.
Das Schöne : Der Fahrradhelm passt auch beim Saxo-Fahren.
Gibt es noch mehr faule Radfahrer wie mich ?
Sicher, ich bin ein Glückspilz....im Hintergrund habe ich einen " Berater " für Saxonetten, der wird mir sicher sagen was ich falsch mache.......und bestimmt mal einen gemeinsamen Ausflug mit mir machen. Und der vergisst dann auch nicht den Reservesprit !!.... :D
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon korando 03 » Mi 11. Nov 2015, 13:52

Hallo Peter.

Wir haben auch lange überlegt was machen wir. :?:
Fahradfahren ist ja schön, aber doch anstrengend,.. sicher wenn wie wir hier anfang der Eifel in jeder richtung Bergauf fahren müßen. Dein Gedanke mit der Hilfe eines Benzinmotörchen wäre ja eine schöne Sache.
Saxonetten haben wir hier nicht,.. aber Die Solex ist hier und in Frankreich auch Holland sehr bekannt.
Es gibt viele gute Marken die sich mal mit dem Fahrad mit Hilfsmotor beschäftigt haben.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... MaCh3KOQaL

Unsere Entscheidung dann doch ein E-bicke zu kaufen hat mit folgenden Facktoren zu tun.

Wir wollten ein Fahrad das Zusammenklapbar ist, somit kann ich das auch mitnehmen ohne Fahradträger
Nicht zu schwer damit das Rad auch von einer Frau beherschbar ist.
Möglichst geringe Unterhaltkosten (Benzin,Versicherung,Steuer,Reperaturen) bleibt doch zu bedenken das im Winter das Rad ungebraucht in der Garage steht.
Auch ein gutes E-bike braucht keinen kraftaufwandt um in Fahrt zu kommen, ist leise und mit den heutigen Akkus bis 100km Fahrstrecke ohne Probl.
Durch die Flexibilität des gebrauchs die ich mit den E-Bikes habe könnte ich nicht mit einem Benzinmotor betriebenen Rad erreichen.In manschen Ländern Verboten auf Fahradwege.
Zu bedenken ist natürlich der Preisunterschied ein vernünftiges E-Bike kostet um die 1500-2000. Euro.
Zuletzt geändert von korando 03 am Mi 11. Nov 2015, 14:13, insgesamt 2-mal geändert.
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon korando 03 » Mi 11. Nov 2015, 14:09

Siehste Peter,.. bevor alles wieder weg ist, mach ich zwei mal ist doch Ok. oder :?:

Zurück zum Thema.

Du mußt dir überlegen was möchtest du haben ein Fahrzeug wo du mal ein wenig durch oder um Oberhausen düsen möchtest,.

Peter.49 hat geschrieben:Sicher, ich bin ein Glückspilz....im Hintergrund habe ich einen " Berater " für Saxonetten, der wird mir sicher sagen was ich falsch mache.......und bestimmt mal einen gemeinsamen Ausflug mit mir machen.


Ja zusammen macht das sicher viel Spass alleine wird's schnell langweilig.
Falsch machen kannste nicht viel machen,.. Die Zweitackter sind im Aufbau einfach und Wartungen sowie Reperaturen sind selbst von einem Laien (mit zwei linken Händen) durchführbar.
Zu dem von dir genanten Preis gibt es keine Alternativen, Was soll es riskieren kannste nix, ausprobieren, und wenn's nicht funtzt kannste ja wieder verkaufen.
Zudem gibt es Fahrad-Anhänger wo du deinen Fiffi mitnehmen kannst.

Viel Spass wünsche ich dir,wir sind auch immer Happy wenn es heißt Heute fahren wir ins Grüne mit dem Rentnerfahrad.

Günter :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter.49 » Mi 11. Nov 2015, 17:33

Ja klar....alles richtig ! Vor allem, ein Rad kann man nicht mit dem Stinkerchen vergleichen und eigentlich auch nicht mitnehmen. Immerhin wiegen die Biester locker 30 kg. Nee, es geht nur um den Spaß um die Haustüre. Meine Chefin lehnt übrigens jegliche " Hilfe " beim radeln ab, Elektro oder Motörchen. Kann se ja auch locker, die ist viel fitter als ich. Schließlich ist se ein Jahr jünger ! :lol:
Also das ist wirklich reiner Spaß an der Freud, ein an sich überflüssiges Hobby......aber welches Hobby ist das nicht. Es gibt nur demjenigen Befriedigung, der Freude daran hat.
Ja.....und die Solex......hei.....auch ein Traum. Aber die sind bei uns seltener, eher wohl in Holland......als Brummfiets. Aber jedesmal nach Holland zur Begutachtung fahren......nö....nicht wirklich. Schlichter als eine Solex kann es nicht sein. Die sind nur einfach genial einfach. Hab viel über die Solex gelesen und welche Ersatzteile man immer dabei haben sollte.... :) .
In einem TV Bericht hat ein Kamera Team einen Typen von Frankfurt nach Paris begleitet. Der war mit der Solex verwachsen und hat den kompletten Motor fahrfertig in 20min. ausgetauscht.
Das ist bei mir anders, ich müsste den Motor erst mal suchen..... :big_beten: :smilie_musik_015:
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter.49 » So 15. Nov 2015, 20:30

Ich such.....und such.....und such......und die tollen Saxis sind alle ratz fatz weg..... :(
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter 63 » Mo 16. Nov 2015, 02:41

Kommt Zeit kommt Rad. :smilie_frech_018:
Der musste jetzt sein. Aber wir finden noch was für dich mein Freund.
Gruß Peter
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.......
Peter 63
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 09:49
Wohnort: Bochum

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon korando 03 » Mo 16. Nov 2015, 15:52

Ich habe da eine Idée....wie wäre es mit einem..... DREIRAD....ganz vornehme sagen ja.... TRIKE..... :smilie_musik_015:
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 8-217-1913


Ich weiß ja nicht wo du Suchst Peter aber bei Ih-bähh jibt et noch ein Paar.

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 5-217-7707
http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 2-217-6477
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter.49 » Mo 16. Nov 2015, 20:27

Lass man Peter 63, DER war schon gut..... :smilie_op_009: ......ABER.....müssen es jetzt 3 sein wie Günter meint ?....boah, dem hau ich zum Forumstreffen das dritte Rad aber um die Ohren..... :smilie_happy_011: . Noch hab ich ja den Gleichgewichtssinn.....vor den Bierchen.... ;) , nachher seh ich eh 4 Räder....damit fällt man ja nicht mit um..... :smilie_frech_018: . Wat glaubste wohl Günter wohin mich mein " Berater " schickt ?------na klar....nach E-BAY ! Da gehen mir die Augen über.......und dann bin ich zu langsam......boah.
Am Wochenende hab ich eines gesehen für 1,- €....das Gebot stand bei 6,- €. Aber soll ich deswegen nach Bayern fahren ?.....und dann bin ich da.....und seh vielleicht einen Schrotti. Neeee.....neee.....is dat schwierig für nen Laien wie mich. Wenn ich mich trauen würde......dann würd ich sagen.....hey " Berater ".....kauf mal für mich, ich komm dann angeflitzt und bezahl.....hol ab und fertig. Aber so wat kann man ja nich machen...... :( :big_beten:
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon Peter.49 » Di 24. Nov 2015, 02:08

:D :smilie_op_009: :D :smilie_op_009: :D :smilie_op_009: ....HURRA !!....hab heute den Stinker gekauft !! Fast ein " Oldtimer ", prima in Schuss und springt beim ersten Zug am Seil an. Klasse. Eine Saxonette Classic, also ohne Schnick und Schnack, schwarz und mit den original " Rockschonern " hinten. Ey.....nicht grinsen, die heißen so, auch wenn ich ne Bux trage und kein Röckchen. Der Motor schnubbelt wie ne Katz und düst locker 20 km/h. Na gut, mehr darf sowieso nicht. Hat mit dem Pinsel überlackierte Gebrauchsspuren.....so soll es sein, das nennt man Pflege. Neuer Seilzugstarter, Reifen mit vollem Profil und die Bremsen sind auch top. Kurz und gut : Ein richtiges Schnäppchen........nur 8 km von mir entfernt.
Nächster Schritt : Warme Kleidung plus Handschuhe....und in die heimische Garage überführen. Original Papiere und noch angemeldet bis Feb. 2016.
DANKE an Peter63.....meinem " Berater ", der mich fast täglich mit E-Mail Anzeigen versorgt hat......und letztendlich mit Erfolg. Jetzt beginnt die schwere Zeit ohne Ausfahrt, warten auf den Frühling.....kein testen, keinen Spaß an dem lustigen Teil. Nur angucken und langsam richtig glänzend polieren......wenns warm ist.
Foto ?.....ja sicher. Sobald der Renner bei mir steht....wird fotografiert.....und hier eingestellt.
Ich überlege nur noch....ob ich jetzt professionelle Leder-Renn-Kleidung mit Knieschonern und 8kg Schuhen kaufen soll. Man weiß ja nie was so passiert bei Vollgas und dem Affentempo. Ein Liter Gemisch in die Satteltasche und die Reichweite vergrößert sich um fast 100 km. Wenn ich etwas langsamer fahre, dann werde ich ständig überholt.....von Radlern. Denn das Stinker-Gemisch aus Benzin und Öl lässt jeden ins Koma fallen der hinter mir fährt. So leiste ich auch einen Beitrag für die Gesundheit der Radler, die mit rasantem Überholmanöver den Kreislauf in Schwung bringen. Vielleicht bekomme ich ja einen Bonus von den Krankenkassen..... :smilie_happy_011:
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Saxonetten Wahn oder die Lust an der Bequemlichkeit

Beitragvon korando 03 » Di 24. Nov 2015, 08:37

Gratulation

Peter49. jetzt bist du mit Zwei Stinker unterwegs. einen Oldtimer und einen Volks-Wagen,,,,,, :auslachen:

Aber hör mal warum haste den Beitrag hier reingesetzt der gehört doch im;
Eure Fahrzeuge, Gespanne und Wohnmobile.

Ich sehe dich schon im Frühjahr mit :4283: und Anhänger für den Fiffi zum Baldeneysee campen. :smilie_musik_015:

Peter.49 hat geschrieben:Ein Liter Gemisch in die Satteltasche und die Reichweite vergrößert sich um fast 100 km. Wenn ich etwas langsamer fahre, dann werde ich ständig überholt.....von Radlern. Denn das Stinker-Gemisch aus Benzin und Öl lässt jeden ins Koma fallen der hinter mir fährt. So leiste ich auch einen Beitrag für die Gesundheit der Radler, die mit rasantem Überholmanöver den Kreislauf in Schwung bringen. Vielleicht bekomme ich ja einen Bonus von den Krankenkassen.....


Überholt wirste nur Bergab,... und beim Bergauffahren immer ein Grinsen auf's Gesicht haben das ist die Rache.

Wünsche dir viele schöne Std. mit dem Teil. :smilie_happy_011:

Günter. :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Nächste

Zurück zu Klatsch & Tratsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron