6 Beiträge




Neue Beiträge

Alles rund ums Campen

Wo-wa...Abreis-Seil ??

TV/SAT, Heizung/Kühlschrank & Co

Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon korando 03 » Mo 17. Aug 2015, 18:15

In den Beneluxstaaten ist ein Abreis-Seil mit einer nicht an der Kugel Befestigung Pflicht.
Viele legen diese Seil um die Anhänger-Kugel. Ist in meinem Land "Verboten" wir müßen eine Öse am PKW. haben.
Das Abreis-Seil ist an der Hand-Bremse unten am Wo-wa befestigt. Bei einem unbeabsichtigten lösen des Wowa vom PKW. wird die Handbremse durch dieses Seil angezogen, damit der Wo-wa nicht ungebremst und ungelengt in der Gegend laufen kann.

Ist das in Germany kein muß ?????

http://www.fehmarn24.de/fehmarn/wohnwag ... 52523.html

Günter. :smilie_denk_49:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon Peter.49 » Di 18. Aug 2015, 19:48

Unser erster Wowa wurde vor fast 9 Jahren gekauft. Er hatte bereits dieses Abreissseil am Wowa fest montiert. Die Schlaufe wird nach dem anspannen um die Anhängerkupplung gelegt und kann sich so nicht unbeabsichtigt beim fahren lösen. Sollte sich der Wowa selbständig machen, wird die Bremse ausgelöst und er kommt zum stehen. Zusätzlich sollte das Stützrad so stehen, dass es leicht nach rechts in Richtung Straßenrand zeigt, damit der Wowa nicht in die Mitte der Fahrbahn rollt. Eine Erklärung für den Unfall wird es schon geben, nur steht es dann nicht mehr in der Zeitung.
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon korando 03 » Di 18. Aug 2015, 21:50

Peter.49 hat geschrieben: Die Schlaufe wird nach dem anspannen um die Anhängerkupplung gelegt und kann sich so nicht unbeabsichtigt beim fahren lösen.


Ja Peter genau das ist in den Benelux-Staaten nicht erlaubt es muß eine angebrachte Öse sein wo das Seil eingehangen wird.

Nach Aussage hiesiger Prüfstellen (Autosécurité) nutz das Seil um die Anhängerkuplung wenig wenn es sich um eine Demontable (Abnehmbare) Kupplung handelt die immer mehr in modernen Fahrzeugen montiert wird.
Es soll vorgekommen sein das diese Kuplungen sich gelößt haben.
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon Peter.49 » Mi 19. Aug 2015, 17:58

Dann haben die Leute Mist gekauft !! Meine Anhängerkupplung schnappt mit einer starken Feder ein und wird dann abgeschlossen. Diese Verbindung ist dann unlösbar. Immerhin benötigt man für einen einfachen ungebremsten Nachläufer überhaupt kein Seil. Das kann bei einer Vollbremsung noch viel gefährlicher sein. Ein größerer Hänger mit Eigengewicht plus Zuladung kann locker 1to wiegen. Das ist genau so viel wie ein kleiner Wowa.
Übrigens soll es auch vorgekommen sein, dass mal jemand beim Erdbeerpflücken von der Leiter gefallen ist..... :lol: :smilie_musik_015:
Noch was : Es gibt auch abnehmbare oder umklappbare Ösen, die zum abschleppen dienen.
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon korando 03 » Mi 19. Aug 2015, 18:47

Peter.49 hat geschrieben:Noch was : Es gibt auch abnehmbare oder umklappbare Ösen, die zum abschleppen dienen.


Klar aber die sind meistens an den Außenseite der Frzg und nicht mittig, bei einer Kurfenfahrt wird das Seil dann zu kurtz und die Handbremse geht rein.

Die Holländer haben anschraubbare Ösen die an der Traverse der Kuplung angebracht werden.

Peter.49 hat geschrieben: Ein größerer Hänger mit Eigengewicht plus Zuladung kann locker 1to wiegen


Aha,..... bei uns Max; 750.kg..... alles was drüber ist muß eine Auflaufbremse mit Abreisseil haben und jedes Jahr zum TÜV (Autosécurité) und muß eine getrennte Versicherung sowie Kennzeichen besitzen.

Peter.49 hat geschrieben:Übrigens soll es auch vorgekommen sein, dass mal jemand beim Erdbeerpflücken von der Leiter gefallen ist


Na ja das sehe ich anders,.. mann kann auch den Kopf im Sand stecken,.. wenn ein ungebremster Anhänger einem entgegen kommt. Zb. dieser Wohnwagen in Fehmaren.
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Wo-wa...Abreis-Seil ??

Beitragvon Peter.49 » Do 20. Aug 2015, 09:13

Weißt Du Günter, das mag schon alles richtig sein. Aber ich glaube nicht, dass man sich gegen alles absichern kann. Irgendwo auf der Welt gibt es immer ein Beispiel für etwas, was dann als allgemein gefährlich hochgejubelt wird. Ohne Fachmann zu sein fallen mir 1000 Dinge zu sein, die man rein theoretisch besser machen könnte, aber eigentlich aus Sicherheitsgründen nicht notwendig sind. Verstehst Du ? Ich könnte auch hingehen und sagen.....alle Ampeln müssen wie in Timbuktu einen 3 cm größeren Durchmesser haben, dann leuchten sie größer und sind damit sicherer. Das mag schon sein, aber ist es notwendig ?
Die Sache mit der Abschleppöse wollte ich nicht auf Wohnwagen beziehen, sondern anmerken, dass auch solche Ösen abreißen können. Und trotzdem sind sie üblich. Keiner weiß doch wo die Ursache für den Unfall auf Fehmarn liegt. Vielleicht war es Materialermüdung oder was weiß ich. Alles Spekulationen. Ich fühle mich mit meiner Kupplung jedenfalls sicher, lösen kann sich da nix. Vielleicht hat der Besitzer des Autos die Kupplung selber drangebastelt.....auch das ist Spekulation.
Mal abgesehen davon möchte ich trotzdem nicht, dass mir in Belgien ein ungebremster Anhänger mit 750 kg ohne Abreissseil entgegen kommt. Deshalb fahre ich aber durchaus ohne Angst durch Belgien, wenn ich Lust habe.
Kennst Du die Warnschilder auf manchen deutschen Landstraßen, die vor Raserei bei Wildwechsel warnen ?
ACHTUNG ! BEI 100 KMH WIRD EIN REH ZUM ELEFANTEN !
Daran ist nicht zu zweifeln und ich habe großen Respekt vor Elefanten..... :) .
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron