10 Beiträge




Neue Beiträge

Alles rund ums Campen

Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Von A - Z

Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Kuhba » Di 17. Feb 2015, 18:19

Wir haben zwecks Ausrichten des Wohnwagens eine Wasserwaage dabei, die wir Innen auf den Boden oder auf die Deichsel legen. Ein Smartphone mit Waage-App tut es natürlich auch.
Habe aber eben diese Idde entdeckt: Eine Wasserwaage, die Außen am WoWa befestigt ist, sodass man sie schon beim "Einparken" im Blick hat. Finde die Idee nicht schlecht:

Bild

Bildquelle: http://www.trailerlife.com/trailer-how- ... ble-level/
Benutzeravatar
Kuhba
 
Beiträge: 388
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 22:31

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon kantana » Di 17. Feb 2015, 19:06

Und was ist mit der Längsrichtung?
Ich finde das es Spielerei ist!
Unterwegs mit VW Touareg 3.0 TDI verfolgt von Eriba Nova 540 SL
Benutzeravatar
kantana
 
Beiträge: 1078
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:52
Wohnort: Essen

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon korando 03 » Di 17. Feb 2015, 19:23

kantana hat geschrieben:Und was ist mit der Längsrichtung?


:!: Karsten,... schau mal ich habe da eine andere lösung seid,.. X.. Jahren vorne auf der Deichsel geklebt
Auch beim Auffahren eines Keils zum Ausrichten ist das Hilfreich...und Preiswert..
Ich kann auch nicht gut schlafen wenn der Wo-wa nicht in der Waage steht. :smilie_musik_015:

http://www.amazon.de/Messger%C3%A4te-Wa ... asserwaage

Gruß Günter :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Peter.49 » Di 17. Feb 2015, 19:56

Also ich denke auch, es ist ein Späßchen. Ich weiß nicht inwieweit sich eine Stoßstange auch mal verziehen kann. Aber abgesehen davon, ich suche mir den Stand so aus bis es passt und nicht nach Wasserwaage. Dann die Querseite gemessen, anschließend zieh ich den Wagen vor. Keil oder Platte drunter, zurück setzen....fertig. Danach über das Deichselrad die Längsseite richten, Stützen runter.....gut ist es. Mover Leute haben es noch einfacher. Das Einzige was hier stimmt ist, die Position möglichst weit außen, da die Auslenkung hier am größten ist. Dadurch lässt sich der Wagen genauer ausrichten. Ganz so doof ist die Idee natürlich nicht, da die Waage eingebaut und nicht vergessen werden kann. Allerdings würde ich mir dann eine zweite an der Längsseite wünschen.
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon kantana » Di 17. Feb 2015, 20:25

Ich habe meine 80er Wasserwaage an Bord und gut ist.

Günter kommt mit seinem Kreuz auch gut klar. Was mehr
Sinn macht als dieses Dingensbumsda!
Unterwegs mit VW Touareg 3.0 TDI verfolgt von Eriba Nova 540 SL
Benutzeravatar
kantana
 
Beiträge: 1078
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:52
Wohnort: Essen

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Peter 63 » Di 17. Feb 2015, 23:53

Ich hab schon auf Augenmass gegen Peter.49 gewonnen........ :smilie_frech_018:
Aber trotzdem ich glaube das eine feste Wasserwaage nicht so sinnvoll ist.... :smilie_denk_49:
Gruß Peter
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.......
Peter 63
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 09:49
Wohnort: Bochum

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Peter.49 » Mi 18. Feb 2015, 01:00

Stimmt....gewonnen hat er, aber ich hatte am Vorabend auch ein Bierchen mehr.... :smilie_tanz_008: :auslachen:
SOMMER...ist campen mit tollen Abenden
Peter.49
Peter.49
 
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 19:07
Wohnort: Oberhausen

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Blessie » Mi 18. Feb 2015, 11:38

Immer schon mit einer 60 cm Wasserwaage im Deichselkasten unterwegs,und die ist immer flexibel einsetzbar.

Mein Fazit:"Voll zufrieden!"

LG.Karl-Heinz
Blessie
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 21. Dez 2010, 18:06

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon korando 03 » Mi 18. Feb 2015, 11:57

Peter 63 hat geschrieben:Aber trotzdem ich glaube das eine feste Wasserwaage nicht so sinnvoll ist.... :smilie_denk_49:


Wieso Peter63 ??

Schau mal;.. dein Augenmaß in allen Ehren,.. aber wenn in der Küchenzeile oder in der Dusche das Abwasser nicht aubläuft oder du beim Schlafen drei Kopfkeile benötigst, deine Liebste morgensfrüh unten im Fußbereich vom Bett liegt.
Dann ist doch etwas falsch gelaufen.
Eine Investition von 3,49 Euro klebste vorne auf der Deichselabdeckung Fertig. :smilie_happy_011:

http://www.amazon.de/Messger%C3%A4te-Wa ... asserwaage

Und jetzt haste immer eine Kontrolle egal Wo und wann,...und vergessen oder verlegen kannste diese auch nicht.

Ich denke aber das Karsten schon beim Rückwärtsrangieren seines Wo-wa sehen möchte wo der ideale platz ist und er somit dieses Außgleichen mit Keil und Pi-pa-po vermeiden will,oft genügen ja schon 50cm und die Kiste steht gut.

Günter. :mrgreen:
korando 03
 
Beiträge: 1682
Registriert: So 25. Mai 2014, 23:18

Re: Wasserwaage vorne am Wohnwagen

Beitragvon Kuhba » Mi 18. Feb 2015, 13:19

korando 03 hat geschrieben:......
Ich denke aber das Karsten schon beim Rückwärtsrangieren seines Wo-wa sehen möchte wo der ideale platz ist und er somit dieses Außgleichen mit Keil und Pi-pa-po vermeiden will,oft genügen ja schon 50cm und die Kiste steht gut.

Günter. :mrgreen:

Ja, genau das finde ich an der Idee nicht übel. Ich frage mich allerdings, ob ich das auf die Entfernung über den Rückspiegel überhaupt erkennen würde. :smilie_denk_49:

Wir haben auch immer eine (50cm?) Wasserwaage dabei. Und falls man Gewicht sparen muss, tut es auch eine Wasserwaagen-App auf dem Smartphone.
Mit Keil kann es manchmal problematisch werden, wenn man Wohnwagen (ohne Mover) darauf schieben muss. Dann nutzt das Ganze natürlich auch nicht viel ;)

Denke mal, die fest angebaute Miniwasserwaage ist noch die beste Lösung.
Benutzeravatar
Kuhba
 
Beiträge: 388
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 22:31


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron